Aus Wikipedia:

Das Saar-Nahe-Bergland erstreckt sich zwischen dem Hunsrück im Nordnordwesten, dem Unteren Naheland im Norden und dem Alzeyer Hügelland im Ostnordosten (Nordwestrand des Oberrheinischen Tieflandes), dem Pfälzerwald im Süden sowie dem Pfälzisch-Saarländischen Muschelkalkgebiet im Westsüdwesten, wobei Letzteres z. T. erst auf französischem Boden erreicht wird.

Es umfasst die Flussgebiete der mittleren Saar im Südwesten über Prims, Blies, Glan und Alsenz bis zur unteren Nahe im Nordosten.

Größte Stadt im Inneren der Landschaft ist Idar-Oberstein im Norden, ferner liegen Kusel und St. Wendel mittig im Inneren und Birkenfeld nah dem Nordostrand.

Deutlich größer sind Saarbrücken und Kaiserslautern am Südrand; auch Bad Kreuznach am Nordrand ist zu erwähnen. Kirchheimbolanden liegt östlich unmittelbar jenseits. 

Saar-Nahe-Bergland-Rheinhessen
Seen der Region