Waldsee Argenthal

(BathingWater ID: DERP_PR_0009)

Der idyllische See ist durch den Abbau von Eisenerz entstanden. Er wird von Grundwasser und Oberflächenwasser aus dem umgebenden Waldgebiet gespeist und seit 1935 als Badegewässer genutzt. Seine flache Nichtschwimmerzone und die Liegewiesen machen ihn besonders kinderfreundlich. Ein Kiosk und ein Cafe mit Seeterrasse sorgen für das leibliche Wohl.

 

An heißen Sommertagen ist der See oft hoffnungslos überfüllt.

 

Zuständige Wasserbehörde: Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück, 55469 Simmern; Tel.: 06761-82-0; Fax: 06761-82111; e-mail: rhk@rheinhunsrueck.de 

Baden auf eigene Gefahr Eintritt Liegeplätze ohne Schatten Liegeplätze im Schatten Toiletten Duschen Umkleiden Kiosk
HINWEIS: Aus Gründen der Betriebssicherheit und der Hygiene ist an keinem der offiziellen rheinland-pfälzischen Badeseen das Mitbringen von Hunden erlaubt.

Messwerte:

hier werden die gemäß der EU-Vorgabe gemessenen Überwachungsergebnisse in der Badesaison von 1. Juni bis 31. August eingestellt.

Mikrobiologische Beschaffenheit Analyse des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz
Institut für Hygiene und Infektionsschutz Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis


Chemische, physikalische und biologische Beschaffenheit (§ 8 und 9 Badegewässerqualitätsverordnung)
Analyse des LUWG

Einstufung der EU


Informationen
Ansprechpartner: Ortsgemeinde Argenthal 
Fläche: 0.8 ha
max. Tiefe: 3.3
ø Tiefe: 0.0
Öffnungszeitraum: 01.05. - 30.09.
8-21 Uhr
Hunsrück
Downloads
Weitere Informationen finden Sie im
Badegewässerprofil
Weitere Badegewässer im Umkreis von 20 km