Badesee Eich

(BathingWater ID: DERP_PR_0080)

Der dreigeteilte See ist durch die Förderung von Kies und Sand entstanden. Er wird überwiegend von Grundwasser und geringfügig durch Oberflächenwasser aus dem umgebenden Gebiet gespeist. Seit 1972 war ein kleiner Bereich des mittleren Seeabschnittes zum Baden  freigegeben und unter dem Namen „Altrheinsee Eich“ bekannt. Im Rahmen einer Umgestaltung des Altrheinsees (Altrheinseekonzept) wurde die bisherige Badestelle im mittleren Seeabschnitt  verlegt und zur Badesaison 2018 im nördlichen Seebereich  eine neue Badestelle (auf eigene Gefahr) mit der Bezeichnung „Badesee Eich“ geschaffen. Heute findet am Gewässer keine Kiesförderung mehr statt. Allerdings kann das Verlassen der angelegten Badezone wegen der großen Gewässertiefe mit steil abfallenden Ufern trotzdem gefährlich werden und ist nur für geübte Schwimmer geeignet. An eine schmale Flachwasserzone schließt sich unmittelbar die Tiefwasserzone an. Der neu angelegte Sandstrand hat zusammen mit der unmittelbar angrenzenden Liegewiese eine Größe von rd. 14.000 m². Ein Kiosk sorgt für das leibliche Wohl. An heißen Sommertagen ist der See oft sehr gut besucht.

Zuständige Wasserbehörde: Kreisverwaltung Alzey-Worms, Ernst-Ludwig-Str. 36, 55232 Alzey; Tel.: 06731-408-0; Fax: 06731-408-8444; e-mail: info@alzey-worms.de

Aufgrund der Verlegung des bisherigen Badestrandes liegen für den neuen Strandabschnitt für die Badesaison 2018 keine Angaben zur Badegewässerqualität bzw. eine Einstufung gemäß Badegewässerverordnung vor.

Baden auf eigene Gefahr Liegeplätze ohne Schatten Toiletten Duschen Parkgebühren Spielplatz Kiosk
HINWEIS: Aus Gründen der Betriebssicherheit und der Hygiene ist an keinem der offiziellen rheinland-pfälzischen Badeseen das Mitbringen von Hunden erlaubt.

Messwerte:

hier werden die gemäß der EU-Vorgabe gemessenen Überwachungsergebnisse in der Badesaison von 1. Juni bis 31. August eingestellt.

Mikrobiologische Beschaffenheit Analyse des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz
Institut für Hygiene und Infektionsschutz Kreisverwaltung Alzey-Worms, Abteilung 7 - Referat Gesundheitsamt


Chemische, physikalische und biologische Beschaffenheit (§ 8 und 9 Badegewässerqualitätsverordnung)
Analyse des LUWG
Informationen
Ansprechpartner: Ortsgemeinde Eich 
Fläche: 0.2 km²
max. Tiefe: 28.0
ø Tiefe: 15.0
Öffnungszeitraum: ganzjährig zugänglich
Nördliche Vorderpfalz
Weitere Badegewässer im Umkreis von 20 km