Binsfeldsee, Binsfeld

(BathingWater ID: DERP_PR_0037)

Durch Kiesbau ist nördlich von Speyer der Binsfeldsee entstanden.

An seinem Ufer sind Strände ausgewiesen an denen das Baden erlaubt ist. Parkplätze, Liegewiesen, Badestrände, Kioske und WC's wurden angelegt. Seit 17.05.1994 ist durch Rechtsverordnung der Gemeingebrauch am Binsfeldsee eröffnet. Mit Ausnahme des leicht höheren Geländes im nördlichen Teil war das ganze Binsfeld geprägt von sumpfigen mit Binsen bestandenen Wiesen. Das erklärt den Namen Binsfeld.

Zuständige Wasserbehörde ist die Stadtverwaltung Speyer, 67343 Speyer; Tel.: 06232-14-2468; Fax: 06232-14-2784; e-mail: FaxundE-MailUmweltundForsten@Stadt-Speyer.de

Baden auf eigene Gefahr Liegeplätze ohne Schatten Liegeplätze im Schatten Toiletten Parkgebühren Kiosk
HINWEIS: Aus Gründen der Betriebssicherheit und der Hygiene ist an keinem der offiziellen rheinland-pfälzischen Badeseen das Mitbringen von Hunden erlaubt.

Messwerte:

hier werden die gemäß der EU-Vorgabe gemessenen Überwachungsergebnisse in der Badesaison von 1. Juni bis 31. August eingestellt.

Mikrobiologische Beschaffenheit Analyse des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz
Institut für Hygiene und Infektionsschutz Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis, Gesundheitsamt Ludwigshafen


Chemische, physikalische und biologische Beschaffenheit (§ 8 und 9 Badegewässerqualitätsverordnung)
Analyse des LUWG

Einstufung der EU


Informationen
Ansprechpartner: Stadt Speyer, Umweltamt 
Fläche: 20.0 ha
max. Tiefe: 19.0
ø Tiefe: 0.0
Öffnungszeitraum: ganzjährig zugänglich
Nördliche Vorderpfalz
Downloads
Weitere Informationen finden Sie im
Badegewässerprofil
Weitere Badegewässer im Umkreis von 20 km