Altrheinsee Eich

(BathingWater ID: DERP_PR_0043)

 Der See ist durch die Förderung von Kies und Sand entstanden. Er wird überwiegend von Grundwasser und zum Teil Oberflächenwasser aus dem umgebenden Gebiet gespeist. Seit 1972 ist ein kleiner Teil zum Baden (auf eigene Gefahr) freigegeben. Es findet zwar heute keine Kiesförderung mehr statt, allerdings kann das Verlassen der angelegten Badezone wegen der großen Tiefe des Gewässers und steiler Sandufer trotzdem gefährlich werden. An der Badezone schließt sich ein kleiner Liegestrand an. Ein Kiosk sorgt für das leibliche Wohl. An heißen Sommertagen ist der See oft sehr gut besucht.

 

Zuständige Wasserbehörde: Kreisverwaltung Alzey-Worms, Ernst-Ludwig-Str. 36, 55232 Alzey; Tel.: 06731-408-0; Fax: 06731-408-1280; e-mail: info@alzey-worms.de

Baden auf eigene Gefahr Liegeplätze ohne Schatten Liegeplätze im Schatten Toiletten Duschen Parkgebühren Spielplatz Kiosk
HINWEIS: Aus Gründen der Betriebssicherheit und der Hygiene ist an keinem der offiziellen rheinland-pfälzischen Badeseen das Mitbringen von Hunden erlaubt.

Messwerte:

hier werden die gemäß der EU-Vorgabe gemessenen Überwachungsergebnisse in der Badesaison von 1. Juni bis 31. August eingestellt.

Mikrobiologische Beschaffenheit Analyse des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz
Institut für Hygiene und Infektionsschutz Kreisverwaltung Alzey-Worms, Abteilung 7 - Referat Gesundheitsamt


Chemische, physikalische und biologische Beschaffenheit (§ 8 und 9 Badegewässerqualitätsverordnung)
Analyse des LUWG

Einstufung der EU


Informationen
Ansprechpartner: Ortsgemeinde Eich 
Fläche: 0.53 km²
max. Tiefe: 29.0
ø Tiefe: 15.0
Öffnungszeitraum: ganzjährig zugänglich
Nördliche Vorderpfalz
Downloads
Weitere Informationen finden Sie im
Badegewässerprofil
Weitere Badegewässer im Umkreis von 20 km