Sägmühlweiher

(BathingWater ID: DERP_PR_0055)

Der Sägmühlweiher ist eingebettet in die typische Landschaft des Pfälzerwaldes. Er ist vermutlich zum Betrieb einer Sägemühle durch Aufstau des Kottelbaches entstanden. Im öffentlichen Gewässerteil sind lediglich einige Treppenstufen angelegt, die ins Wasser führen.

Das Baden erfolgt auf eigene Gefahr. Die Infrastruktur des Campingplatzes wie z.B. sanitäre Anlagen, Kiosk, Freizeiteinrichtungen etc. kann jeder benutzen, wenn er den See mit einer Tageskarte über den Campingplatz betritt.

Der See wird auch zum Angeln (mit Erlaubnisschein) genutzt.

Baden auf eigene Gefahr Liegeplätze ohne Schatten Parken frei Campingplatz Spielplatz Gaststätte Kiosk Tretboot
HINWEIS: Aus Gründen der Betriebssicherheit und der Hygiene ist an keinem der offiziellen rheinland-pfälzischen Badeseen das Mitbringen von Hunden erlaubt.

Messwerte:

hier werden die gemäß der EU-Vorgabe gemessenen Überwachungsergebnisse in der Badesaison von 1. Juni bis 31. August eingestellt.

Mikrobiologische Beschaffenheit Analyse des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz
Institut für Hygiene und Infektionsschutz Kreisverwaltung Kaiserslautern, Gesundheitamt


Chemische, physikalische und biologische Beschaffenheit (§ 8 und 9 Badegewässerqualitätsverordnung)
Analyse des LUWG

Einstufung der EU


Informationen
Ansprechpartner: Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd 
Fläche: 0.7 ha
max. Tiefe: 2.0
ø Tiefe: 1.5
Öffnungszeitraum: geöffnet 7-12.30 und 14-21.30 Uhr; ganzjährig zugänglich
Pfälzerwald
Downloads
Weitere Informationen finden Sie im
Badegewässerprofil
Weitere Badegewässer im Umkreis von 20 km