Neudahner Weiher

(BathingWater ID: DERP_PR_0074)

Zu Füßen der Burgruine Neudahn liegt der sich in privatem Besitz befindliche Neudahner Weiher. Den Rahmen des Sees bildet der dichte Pfälzerwald mit seinen weiten Rad- und Wanderwegen. Bereits seit Beginn des 18. Jahrhunderts wird der See als Fischgewässer genutzt. Das Baden ist seit 1957 auf eigene Gefahr erlaubt. Um den See herum zieht sich eine Campinganlage. Bis ans Ufer reichen die Stellplätze. Von ihnen aus führen einzelne Stege ins Wasser.

Kein öffentlicher Badestrand. Baden nur für Gäste des anliegenden Campingplatzes.

Baden auf eigene Gefahr Parkgebühren Campingplatz Gaststätte
HINWEIS: Aus Gründen der Betriebssicherheit und der Hygiene ist an keinem der offiziellen rheinland-pfälzischen Badeseen das Mitbringen von Hunden erlaubt.

Messwerte:

hier werden die gemäß der EU-Vorgabe gemessenen Überwachungsergebnisse in der Badesaison von 1. Juni bis 31. August eingestellt.

Mikrobiologische Beschaffenheit Analyse des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz
Institut für Hygiene und Infektionsschutz Kreisverwaltung Südwestpfalz, Gesundheitsamt


Chemische, physikalische und biologische Beschaffenheit (§ 8 und 9 Badegewässerqualitätsverordnung)
Analyse des LUWG

Einstufung der EU


Informationen
Ansprechpartner: Verbandsgemeinde Dahn 
Fläche: 1.0 ha
max. Tiefe: 2.5
ø Tiefe: 0.0
Öffnungszeitraum: ganzjährig zugänglich
Pfälzerwald
Downloads
Weitere Informationen finden Sie im
Badegewässerprofil
Weitere Badegewässer im Umkreis von 20 km